St. Leonhards Garten

Konversion von U-Bahn-Betriebsanlagen
Braunschweig

Wettbewerb 2007, 1. Preis
Planungszeitraum 2006 - 2007
Fertigstellung 2012
Bauherr Stadt Braunschweig
Info einblendenInfo ausblenden

st. leonhards garten ist eines von fünf modellprojekten im rahmen des programms „experimenteller woh­nungs- und städtebau“ des bundesministeriums für verkehr, bau und stadtentwicklung.

 

auszug aus der pressemitteilung der stadt braun­schweig: „mit dieser prämierung ist der wettbewerb „st. leonhards garten“ für ein einzigartiges und inno­vatives wohngebiet auf dem 3,5 hektar großen areal des derzeitigen stadt­bahndepots an der georg-westermann-allee ab­ge­schlos­sen.

 

im februar war die grundsatzentscheidung für die städte­bauliche gesamtgestaltung gefallen. jetzt hat die jury entschieden, welche architekturen, haustypen und wohn­formen dort angeboten werden. stadtbaurat zwafelink zeigte sich einmal mehr beeindruckt von der hohen quali­tät der eingereichten entwürfe. „allesamt geben sie anspruchs­volle antworten auf die frage, welchen ansprü­chen wohnen in der stadt in zukunft genügen muss“, sagte er. die gewinner hätten es am besten verstanden, für den ort angemessene haustypen und wohnformen zu ent­wer­fen. „insbesondere die hohe flexibilität der grund­risse, die eine leichte umnutzung für die unter­schied­lichen wohn­bedürfnisse in den einzelnen lebens­ab­schnit­ten ihrer bewohner ermöglichen, ist her­vor­zu­he­ben“, betonte der stadtbaurat.

 

der aspekt des mehrgenerationenwohnens sei ein wich­tiges beurteilungskriterium der jury gewesen. die preis­gekrönten arbeiten seien in vollem umfang für das projekt geeignet; bei den mit anerkennung ver­se­henen ent­würfen treffe das auf einzelne haustypen zu.“