leopoldshöhe

neuordnung ortsmitte
leopoldshöhe

Wettbewerb städtebaulicher wettbewerb - ankauf
Planungszeitraum 02/2005 - 05|2005
Bauherr gemeinde leopoldshöhe
Leistungen Wettbewerbsbeitrag
Info einblendenInfo ausblenden

Leopoldshöhe erhält durch die Ausbildung einer kreisrunden, einheitlich gestalteten Platzfläche eine signifikante Neue Mitte, in der das Rathaus und die Kirche in den Fokus der Betrachtung rücken und beide in gebotener Art und Weise angesprochen und baulich räumlich integriert werden. Integrales Areal der Platzfläche wird hiermit ebenso die einladend dargebotene Vorgartenanlage des Pfarrhauses, wie der beschauliche Kirchhof zwischen Gemeindehaus, Kirche und Pfarrhaus, der sich durch die Plazierung des neuen Gasthauses Fürst Leopold II gleichwohl bewußt wie dezent separiert darstellt. Der reizvolle Kontrast zwischen steinerner Ortsmitte und dem nördlich angrenzenden grünen, sanft abfallenden kleinen Gemeindepark hin zum Friedhof, wird somit einprägsam gestärkt.