Eulenkamp

Brücke über den Mittellandkanal
Hannover-Bothfeld

Bauherr Wasser- und Schifffahrtsdirektion Mitte
Leistungen LPH 1-8
Volumen ca. 6,0 Mio. Euro
Info einblendenInfo ausblenden

im rahmen der verbreiterung des mittellandkanals für die befahrbarkeit durch schiffe der "europaklasse" wurden sämtliche brücken neu konzipiert. die brücke am eulenkamp hebt sich durch ein einfaches kons- truktionsprinzip hervor, welches den kräftefluß deutlich sichtbar macht.
ein stabbogen wird dabei von großen trapezförmigen trägern gebildet, der längsträger verschwindet in dem höhenversatz zwischen geh-/ radweg und fahrstraße und bildet die schallabsorptionsfläche für den ver- kehrslärm. die geh-/ radwege spreizen sich von der fahrbahn ab, es ent- stehen drei eigenständige brücken, die sich an den widerlagern vereinen und das sonnenlicht bis auf die wasserfläche gelangen lassen.  
die gestalt der brücke als kraftvolle geste, der man die schwere last auch "abnimmt" weckt gleichzeitig asso- ziationen zu alten hafen- bzw. werftanlagen. so tritt die konstruktion bei wechselnden lichtverhältnissen markant hervor und schafft ein merkzeichen für die unterschiedlichen bewegungsarten und -richtungen, die an diesem bauwerk zusammentreffen.

 

Fotos: Marcus Bredt