kirschen|hagen

ortskernerweiterung
Hagen am Teutoburger Wald

Wettbewerb städtebaulicher ideenwettbewerb - ankauf
Planungszeitraum 05|2010 - 08|2010
Bauherr gemeinde Hagen a.T.W.
Leistungen Wettbewerbsbeitrag

Zusammenarbeit mit

nsp landschaftsarchitekten - Hannover

Info einblendenInfo ausblenden

prominent plaziert zwischen dem historischen zentrum hagens und dem fachmarktzentrum auf dem ehemaligen betriebsgelände der firma hippe - dem als pendant zum konzert- und ausstellungszentrum der alten st. martinus kirche eine übergeordnete stadträumliche bedeutung zukommt - spannt sich eine konisch zulaufende, trichterförmige platzfläche, die bei der weiterentwicklung der gemeinde hagen mit guter, zurückhaltender und zugleich alltagstauglicher gestaltung eine zentrale rolle übernehmen kann.

die westliche platzkante des fachmarktzentrums, die sonnenseite, wird über eine großzügige, vorgelagerte treppe gebildet, die den bürgern als nicht kommerzialisierter treffpunkt und aufenthaltsort mit schöner aussicht zur verfügung steht. dieser uneingeschränkt öffentliche zugang vom vorplatz des fachmarktzentrums auf den marktplatz ist als zwangloses, aber unübersehbares angebot zum spaziergang durch das historisch gewachsene zentrum hagens unerläßlich, um das ausbluten der fachgeschäfte in der ortsmitte und die verlagerung der einkaufsgewohnheiten aus der ortsmitte heraus zu verhindern und ein sich gegenseitig befruchtendes miteinander potentieller kontrahenten für die zukunft zu gewährleisten.
das raumabschließende kopfgebäude, pointiert in die große treppe integriert, vermag einer restauration und / oder einem kleinen cafe' eine aussichtsreiche, gute adresse anzubieten, beiläufig integriert das ensemble zugleich die anlieferzone optisch ganz selbstverständlich.