Quartier VIII 2.2

Wohnen am Neumarkt
Dresden

Wettbewerb Realisierungswettbewerb - 2. Preis
Planungszeitraum 02|2008 - 04|2008
Bauherr Baywobau Baubetreuung GmbH - München | Dresden
Leistungen Wettbewerbsbeitrag

Zusammenarbeit mit

r+b landschaft s architektur - dresden

Info einblendenInfo ausblenden

während sich das ensemble zum umgebenden straßenraum monolithisch geschlossen darstellt, öffnet es sich hofseitig durch eine vorgestellte balkon-/loggiaanlage mit dahinter liegender rahmenloser ganzglasfassade und ornamental ausgestalteten schiebeläden.
der hof ist um einige stufen gegenüber der straße angehoben und unterteilt sich in eine halböffentliche fläche an der schössergasse und einen privaten hofgarten, der den wohnungen zugeordnet ist. ungünstig ist die anordnung der stufen im öffentlichen straßenraum.
die erschließung des hofhauses erfolgt über die gasse zum johanneum; hier fehlt es an einer darstellung der außenräume. die blocköffnung zur schössergasse erfährt durch die ausbildung eines zweigeschossigen glaserkers und einer gegenüber liegenden loggia eine starke betonung.

die gebäude weisen über drei etagen geschosswohnungen mit darüber liegenden maisonetten auf, die aufgrund der großen gebäudetiefe insbesondere im südlichen bereich teilweise unzureichend belichtet sind. die grundrisse sind gut proportioniert und sinnvoll erschlossen, entsprechen aber durch den mangel an großen wohnungen nicht dem vorgegebenen schlüssel. handel und gastronomie sind gut organisiert; die restaurantterrasse ist attraktiv angeordnet. der nördlich gelegene aufzug ist nicht mit der tiefgarage zu vereinbaren.

die denkmalpflegerischen belange sind hinsichtlich der fassadenausbildung zum stallhof und johanneum voll berücksichtigt. die dachlandschaft fügt sich selbstverständlich in die umgebung ein und zeigt sich zum innenhof in selbstbewusster moderner architektursprache.