Wohnanlage Trautenauer Hof

Idyll im Grünen
Hannover - Kirchrode

Wettbewerb Gutachten 2013, 1. Platz
Planungszeitraum ab 08 / 2013
Bauherr Gesellschaft für Bauen und Wohnen, Hannover
Leistungen LPH 1-5 + leitdetails
Info einblendenInfo ausblenden

wohnen + gemeinschaftliches wohnen für alle altersgruppen

 

Die Erfahrungen, die wir bei der energetischen und akustischen Ertüchtigung, sowie der barriere­freien Nachrüstung einer mehr­geschos­sigen Bestands­immoblie aus gleicher Zeit augen­blicklich machen, haben uns veranlasst, auf dem Footprint des Bestands den Quartiers­charak­ter neu zu interpretieren und mit zeit­gemäßer Architektur zu bestücken. Die Einsicht, dass Senioren eher ungern im Erdgeschoss wohnen, und Familien mit Kindern dort zugleich am besten aufgehoben sind, lässt sich mit einer Umstrukturierung der Bestands­immobilie, wissend um die erforderlichen Eingriffe, alle Wohneinheiten barrierefrei erreichen zu können, betriebswirtschaftlich kaum darstellen.

 

Um einen vertrauten Anger, gerahmt von groß­kroni­gen Bäumen, stehen die neuen Wohn­gebäude im un­mittel­ba­ren Bezug zueinander. Die Hauseingänge liegen künftig dem Anger zugewandt. Entwurfsrelevant und von Bedeutung für die Konzeption der Neubauten bleiben die vorhandenen Wegebeziehungen zu den umgebenden Wohnbauten, die auch durch den Verkauf des Grundstücks nicht zerstört werden sollen.

 

Die gewählte Konstruktion, Konfiguration und Gestaltung des Ensembles ist im Vergleich zum Bestand deutlich optimiert in der Handhabung, Orientierung und Erinnerbarkeit, sowie im Hinblick auf das individuelle Sicherheitsempfinden: es gelten umfassend die Prinzipien des universal design. So vermag der unverwechselbare, erinnerbare Charakter mit den neu hinzugefügten, in Materialiät und Ausprägung zurückhaltenden, architektonischen Elementen, eine notwendige authentische Gestaltung im Kontext der umgebenden, großartigen Baumkulisse nachvollziehbar und entschieden zu begründen.